Geschütze > Fliegerabwehr > 35 mm Flab Kan 63/90
militaerfahrzeuge

35 mm Flab Kan 63/90

35 mm Fliegerabwehrkanone 63/90 35 mm Fliegerabwehrkanone 63/90 35 mm Fliegerabwehrkanone 63/90 35 mm Fliegerabwehrkanone 63/90 35 mm Fliegerabwehrkanone 63/90



Allgemeines
Militärische Bezeichnung35 mm Flab Kan 63/90
HerstellerOerlikon
LizenzKeine
EingeteiltM Flab Abt
Eingeführt1991
AusgemustertNoch im Einsatz
Anzahl Geschütze188 Stück


Abmessungen
Länge Fahrbereit8350 mm
Länge Feuerbereit9280 mm
Breite2260 mm
Höhe2700 mm
Feuerhöhe1250 - 1700 mm
Spurweite1900 mm


Kanone
Kalieber35 mm
Rohrlänge3150 mm
Anzahl Züge24
DrallProgressiver Rechtsdrall
MündungMündungsbremse
KühlungLuft
VerschlusssystemVollautomatischer luftgekühlter Gasdrucklader
Vorlauf0 mm
Rücklauf25 - 55 mm
AbzugElektrisch oder mechanisch


Munition
ÜbungsmunitionLeuchtspurgranate ohne Sprengladung Lsp G
Übungsgranate mit Leuchtspur für reduzierte Reichweite UG Lsp
Kampfmunition Minen Brandgranate mit Momentanzünder Mi Br G MZ
Minen Brand Patrone 93 mit Bodenzünder Mi Br Pat 93 BoZ
Minen Brand Patrone 93 mit Momentanzünder, Leuchtspur Mi Br Pat 93 MZ Lspo
Munitionsvorrat280 Schuss
40 Ladestreifen à 7 Schuss


Zubehör
ZubehörZubehör:
1 Geschützblache
1 Visierblache
4 Laderblachen
2 Munitionsbehälterblachen
2 Ersatzblachen für Mun Behälter und Nachladeautomat
2 Mündungskappen für Mündungsbremsen
2 Vo Messbasenkappen
1 Feuerlöscher
1 Handpumpenhebel für das Aggregat
1 Handpumpenhebel für die Hydraulik
1 Hebel für die Feuerblockiereinrichtung

Für den Wartungsmechaniker pro Feuereinheit:
1 Werkzeugkiste
1 Ersatzteilkiste
1 Kiste 2500 Schuss Service  


Bemerkungen
BemerkungenBedienung:
1 Geschützchef
1 Lader / Luftbeobachter
1 Aggregatewart / Lader / Luftbeobachter

Einsatz:
Die 35 mm Flab Kan 63/90 ist ein Zwillingsgeschütz mit einem vollautomatischen luftgekühlten Gasdrucklader

Die Kanone mit aufgebautem Aggregat, Visier mit Laserdistanzmessung und eigenem Rechner ist ein autonomes, hochleistungsfähiges Flab Geschütz

Das Geschütz gehört zu einer Mittleren Fliegerabwehr Feuereinheit
Diese besteht aus einem Feuerleitgerät 75/90 mit optischem Zielsuchgerät, zwei 35 mm Flab Kan 63/90 mit je einem optischen Zielsuchgerät, einem Funkwagen und einem Feuereinheitsgefechtsstand

Das Geschütz wird normalerweise durch das Feuerleitgerät gesteuert
Der Rechner auf dem Geschütz steuert die Servomotoren und stellt die Datenübertragung sicher
Das Geschütz kann aber auch mit dem Visier unabhängig und autonom eingesetzt werden
Das Geschütz kann aber auch mechanisch gesteuert werden  

Diese Seite von Militrfahrzeuge drucken Diese Seite drucken


Ein Dienst von Urs Heller; UHG1

Suchen

News / Aktuell

KONTAKT

Zum Kontaktformular

Die Militärfahrzeuge auf dieser Seite sind nicht zu verkaufen!
THE MILITARY VEHICLES ON THIS WEBSITE ARE NOT FOR SALE!